Personal für die Materialwirtschaft

Planung, Procurement, Einkauf, Disposition

Die Arbeitsbereiche Supply Chain Management, Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik sind eng miteinander verbunden. Daher kann in einem Unternehmen der Einkauf den SCM Funktionen zugeordnet sein und in einem anderen als eigenständige Einheit organisiert sein.  Die Personalbeschaffung und Vermittlung von Materialplanern, Einkäufern, Einkaufsmanagern und Einkaufsleitern bis zum CPO (Chief Procurement Officer) gehört daher zu unserem Leistungsangebot.

 


Positionen und Profile im Einkauf

Positions- und Stellenbeschreibungen im Einkauf variieren stark und sind abhängig von der Art und Größe eines Unternehmens wie auch von den Branche. Dementsprechend unterscheiden sich die Aufgaben und nicht zuletzt auch das Gehalt. Je größer das Unternehmen und das verantwortete Einkaufsvolumen desto höher liegt auch das Gehalt.

Eine weitere Unterscheidung in den Einkaufspositionen ist die funktionelle Ausrichtung. Hier wird der strategische Einkäufer gegen den operativen Einkäufer abgegrenzt oder zwischen einem  Verantwortungsbereich für Commodities ( Warengruppen) unterschieden.

Nachstehend finden Sie Beispiele unterschiedlicher Stellenbeschreibungen mit entsprechender Gehaltsangabe.  


Einkaufsleitung (CPO)

Der Einkaufsleiter ist in der Regel für den gesamten Einkauf und die Personalführung Einkauf verantwortlich. Dies umfasst den direkten Einkauf für das Roh- und Produktionsmaterial wie auch das indirekte (non-productive) Material. Hierunter fallen i.d.R. Facility-Management, Telekommunikation und IT Verträge, Büromaterial- und Ausstattung, Fahrzeuge, Logistikkosten und Frachten sowie Sub-Unternehmerleistungen und Lieferungen.

 

Berufshintergrund: Studium mit technischer und/oder kaufmännischer Ausrichtung und 20 Jahren Berufserfahrung in Einkauf in verschiedenen Unternehmen. Je nach Branche sind branchenbezogene Kenntnisse oder einer Commodity von besonderer Bedeutung. Auch internationale Erfahrungen sind ein wertvolles Asset.

 

Der CPO muss verhandlungsstark und multilingual überzeugend sein, führungserfahren und nachweisliche Erfolge für eine neue Position vorweisen können.

 

Gehaltsrahmen: hängt im Wesentlichen von der Größe des Unternehmens und des Einkaufsvolumens ab. Untergrenze ca. 90.000 €, ab 50 Mio Einkaufsvolumen ca. 2,0 0/00, ab 100 Mio. Volumen 1,5 0/00, ab 250 Mio ca. 1,0 0/00. Bonus bei ca. 30%.


Technischer Einkäufer (operativ)

Aufgaben: Produktbezogene Beschaffung von Roh-, Hilfs-, Betriebsstoffen, Vorprodukten, Werkzeuge etc. Wesentliches Merkmal ist die Lieferantenauswahl, Lieferantenqualifizierung, Auditierung in technischer, qualitativer und logistischer Hinsicht.

Hauptbranchen: Fahrzeugbau, Automotive, Maschinenbau, Energie, Elektronik, Anlagenbau, Chemie, Luft- und Raumfahrt

 

Berufshintergrund: Ingenieure Uni/FH mit guten betriebswirtschaftlichen Zusatzkenntnissen, Studienfach nicht wichtig, Promotion wird nicht gefordert, jedoch einschlägige Berufserfahrung, gerne Branchenbezogen. Führungserfahrung ist kein entscheidendes Kriterium.

 

Typische Aufgabenbeschreibungen im technischen Bereich:

  • Beschaffung von Ersatzteilen, Materialien, Komponenten, Dienstleistungen
  • Abnahme von Kaufteilen
  • Sicherstellung der Materialverfügbarkeit JIT
  • Mitarbeit an Spezifikationen und Lastenheften
  • Auswahl, Bewertung und Qualifikation von Lieferanten hinsichtlich Qualität, Preis, Technologie, Innovation, Liefertreue, Logistik, Service
  • Bemustern von Zulieferteilen
  • Anwendung der Qualitätsmethoden APQP, FMEA,Versuchsmethoden PPAP etc.
  • Einführung / Mitarbeit bei Dispo-Strategien: Kanban, VMI etc.
  • Risk- und Claim Management

Weitere Aufgaben wie Strategischer Einkäufer. Bei Führungskräften wird besonders auf professionelles Auftreten gegenüber Lieferanten und Kunden Wert gelegt.

 

Gehaltsrahmen: je nach Berufserfahrung und Unternehmen, Beispiel 15 Jahre Berufserfahrung, ab € 69.000 p.a., im Mittel € 74.700,-- + 15% Bonus


Strategischer Einkäufer

Typische Aufgabenfelder und Bescheibungen:

  • Analyse und Weiterentwicklung der Preisgestaltung sowie Implementierung effizienter Beschaffungsstrategien
  • Lieferantenmanagement und Lieferantenauswahl
  • Erstellung von Ausschreibungen und Führung von Verhandlungen
  • Erstellung und Verhandlung von Rahmenverträgen national / international
  • Bewertungen von Make-or-Buy Entscheidungen
  • Beobachtung und Analyse von Beschaffungsmärkten und Global Sourcing Programmen
  • Qualitätssicherungsprogramme mit den Lieferanten
  • Auditierungen

Allgemeine wichtige Voraussetzungen:

  • kaufmännische Ausbildung und / oder Betriebswirtschaftliches Studium oder Techniker
  • mehrjährige Berufserfahrung im Einkauf
  • Kommunikations- und Verhandlunsstärke
  • Sehr gute Kenntnisse in MS Programmen, gute Kenntnisse in ERP Programmen wie SAP, Navision etc.) 
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen vorteilhaft
  • Reisebereitschaft

Gehaltsrahmen: mit 15 Berufsjahren, je nach Unternehmen zwischen € 75.000 - 85.000 p.a., Bonus ca. 15%. mit Führungsverantwortung + 20%.